Dekanat Donauwörth

Der Dekanatsbezirk Donauwörth ist im Osten des Landkreises Donau-Ries gelegen und reicht von Rain in der ehemals altbayerischen Diaspora über die einst freie Reichsstadt Donauwörth bis hinein ins Ries mit seinen traditionsreichen evangelischen Gemeinden. Das Kesseltal gehört ebenso dazu wie der südliche Riesrand bis Mönchsdeggingen. Es leben hier gut 13.000 Gemeindeglieder in 18 Kirchengemeinden. Die Evangelisch-Lutherische Landeskirche in Bayern teilt sie in 9 Pfarreien, die von 12 Pfarrerinnen und Pfarrern betreut werden auf. Dekanatssitz war bis Anfang der 70er Jahre Ebermergen, seitdem ist es Donauwörth.
Unsere Kirchengemeinden bieten ein reiches gemeindliches und kirchen-musikalisches Leben. In ganz unterschiedlichen Kirchen feiern wir lebendige Gottesdienste. Sie bilden das Zentrum des Gemeindelebens in unseren Gemeinden.


 

Frauensonntag 2022
Bildrechte: Dekanat

Frauensonntag 27. März 2022

Handle with CARE! füreinander sorgen

Bereits in der ersten Geschichte der Bibel heißt es: "Es ist nicht gut, dass der Mensch allein sei." In diesem Satz kommt zum Ausdruck, dass der Mensch zur Gemeinschaft bestimmt und auf Liebe sowie Fürsorge angewiesen ist. Sonst zerbricht er.

Das englische Wort "Care", das sich nur schwer ins Deutsche übersetzen lässt, bezeichnet Fürsorge, aber auch Achtsamkeit, Pflege, Obhut und Umsicht. Es findet im Englischen auch Anwendung, wenn z.B. jemand einer anderen Person sagt, dass sie ihm etwas bedeutet. Es geht um das Kümmern – um Andere, um sich selbst und auch um die Welt.

Aber was sagen eigentlich die biblischen Geschichten dazu? Das Bild des sorgenden und fürsorglichen Gottes begegnet uns gleich zu Beginn – in der Geschichte von Paradies und Vertreibung. Aber nicht nur da. Sei es die Erzählung von der syrophönizischen Frau oder von Martha aus Bethanien. Sorgen, Fürsorgen, Kümmern – all das sind Motive, die sich gleichsam wie ein roter Faden durch die gesamte Bibel ziehen.

Machen Sie sich mit uns gemeinsam auf eine biblische Entdeckungsreise beim Frauensonntag 2022 am 27. März, um 9.30 Uhr in der Christurkirche in Donauwörth und feiern Sie mit!

Gebetstag
Bildrechte: Dekanat Oettingen
Information zum Weltgebetstag am 4. März 2022

Zukunftsplan Hoffnung! So lautet der Titel des diesjährigen Weltgebetstages (WGT), dessen Gottesdienst von den Frauen aus England, Wales und Nordirland erarbeitet wurde. Rund um den Globus wird an diesem Tag in über 150 Ländern der Erde dieser Gottesdienst gefeiert. Mit Angst und Unsicherheit blicken viele Menschen in die Zukunft. Kriegsgefahr, Klimawandel, Inflation und Corona-Pandemie lösen diese Ängste aus. Dagegen steht das Motto des WGT: Hoffnung!
Im Gottesdienst  wird von typischen Problemen der Frauen in  England, Wales und Nordirland erzählt, als da sind Armut, Einsamkeit und Gewalt. Diesen Erfahrungen stellen die Frauen den Bibeltext aus Jeremia 29 Vers 14 mit der zentralen Botschaft entgegen: „Ich werde euer Schicksal zum Guten wenden!“
Lassen Sie sich einladen zu den Gottesdiensten in Ihren Gemeinden.  Lernen  Sie etwas über  die Länder, erfahren  Sie von der Lage der Frauen  und hören Sie, wie die Frauen ihre Situation meistern.
Der zentrale Gottesdienst für das Dekanat Oettingen findet am Freitag, 4. März 2022 um 19.00 Uhr in der Sankt Jakobskirche in Oettingen statt und wurde von Frauen beider Konfessionen vorbereitet.
Für alle, die keinen Gottesdienst besuchen können, besteht die Möglichkeit, einen solchen über das Internet unter www.weltgebetstag.de sowie über den Fernsehsender Bibel TV anzuschauen.

Für das WGT Team Oettingen

Gerda Fuchs